Wallpaper

Tobi

Name

Tobias Held
IBC: crashkid

Wohnort

Schweiz

Bikes and Boards

  • Liteville 301 Eigenaufbau
  • RB Hardtail Eigenaufbau
  • Principia 26″ Rennvelo

 

  • Jones Solution Split 161cm
  • Jones Flagship 161cm
  • Burton S(plit)-Series 162cm
  • Völkl Selecta 163cm
  • Burton Custom 158cm

Bookmarks

Am liebsten beim …

  • Bikebergsteigen
  • Snowboardtouren
  • Rodeln

 

 

Bike Vita

Bis 1990 Gross geworden bin ich in einem Ort mit sehr langer Motocross Tradition, um unseren Idolen nachzueifern, wurde mit dem BMX zuerst auf der grossen Strecke, später dann auf einem von der Gemeinde angelegten BMX-Track gefahren und gesprungen bis die Rahmen brachen.
1995 Mein erstes Mountainbike Centurion Backfire, gedacht als Trainingsalternative zum sehr monotonen Mittelstreckenlauf, wird es schnell zu Spassgerät in den heimischen Wäldern.
1996 Das Hardtail wird mit einer Federgabel aufgerüstet, die Rock Shox Quadra 21 in gelb, ab da war die Leidenschaft entfacht, Bikezeitschriften wurden gekauft und die Hänge der Schwäbischen Alb Richtung Blau- und Lautertal werden als Trailrevier mit Abfahrten von bis zu 200hm am Stück!! entdeckt.
1997 Erster Bikeurlaub am Gardasse, bis 2006 folgt jährlich ein Besuch im Frühjahr um alle fahrtechnisch anspruchsvollen Moser Touren nachzufahren.
1998 Mein erstes Fully: Gary Fisher Joshua XO mit Antriebsschwinge und Elastomergabel.
1999-2004 Ausflug bzw. Fokus auf Triathlon (Olympische Distanz), die eh immer zu wenigen Radkilometer müssen auf dem Rennrad absolviert werden. So beschränkt sich das Biken auf wenige Touren und den Ausflug zum Gardasee.
2000 Mein zweites Fully: Cyclecraft CSP F04, schon ein echter „Freerider“ mit Rock Shox Judy XL Doppelbrücke, Magura HS 33 Bremse und Michelin HotS Reifen, man war ich stolz und für einen Studenten war das zu dieser Zeit ganz sicher „state of the art“! Mit diesem Bike geht es auch in so gut wie alle Bikeparks dieser Zeit. 2004 werden dann noch Scheibenbremsen nachgerüstet.
2003 Durch einen glücklichen Zufall wurde ich Team Manager incl. aller Akkreditierungen beim Downhill-Weltcup in Kaprun. Legendär, der Discoabend vor dem Rennen mit CG.
2004 Ist dann meine erfolgreichste Triathlon Saison und so kann ich einige Top Ten Plazierungen bei Wettkämpfen der Bayernliga, den 5. Platz bei meinem Heimrennen und 27. bei den Deutschen Hoschschulmeisterschaften integriert in Weltcuprennen in Hamburg erreichen.
2005-2006 Umzug in die Schweiz; dem Triathlon den Rücken gekehrt und die freie Zeit für Biketouren und einige Ausflüge in die Bikeparks genutzt.
2006 Mein drittes Fully: Proceed FST als Eigenaufbau.
2007-2008 Nun werden erste Gipfeltouren mit Trageanteil und vorheriger Kartenstudie gemacht. Mit der Motivation technisch schwere und möglichst lange Abfahrten zu machen, ist es fast schon logische Konsequenz dass man bis zum Gipfel raufgeht. Das Biken wird der grosse Bestandteil meiner Freizeit von Mai bis Oktober.
2009 Habe ich Flo kennengelernt, nicht nur dank seiner genialen Fahrtechnik und der Leidenschaft für die Berge ist er mein kongenialer Tourenpartner und Freund geworden.
2009-2011 Gut 100 Bikehochtouren im Alpenraum, darunter auch einige über der 3000m Marke und viele davon wohl als Erstbefahrung. Viele schöne Bilder, einige sogar als Doppelseiten in Magazinen, aber vor allem unzählige schöne Momente draußen am Berg.

Ein Gedanke zu “Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.