Wallpaper

Hautes-Alpes

Vom Wallis aus fuhren Claude, Felix und ich direkt weiter nach Frankreich, wobei sich Hannes noch zu uns gesellte. Unser Ziel war der Queyras Nationalpark, der wohl einzige französische Nationalpark am Alpenhauptkamm, innerhalb dessen das Biken erlaubt ist.

Nach den fünf teilweise recht langen Tagen im Wallis, wollten wir den Reisetag eigentlich als Ruhetag nutzen. Doch konnten wir das Hannes nicht antun und bauten noch eine Lift-unterstütze Tour ein, welche uns von den Biker Hikern empfohlen wurde. Leider wurden die Bikes diesmal nur bis zur Mittelstation transportiert und so mussten wir doch noch mal 800 Hm hochbuckeln.
Das war es jedoch wert! Es folgten 1.800 Hm Abfahrtsspaß (s. Biker-Hiker-Bericht), welcher jedoch für Claude  jäh endete, als er sich bei einem Abflug seinen linken Zeigefinger anbrach. Die folgenden Tage musst er leider entweder ganz aussetzen oder mit angezogener Handbremse fahren.
Das kam wenigstens Valli entgegen, der mit Frau und Kind gerade vom Mittelmeer kam und sich Claudes Rad ausleihen konnte. ;-)

Den Queyras Nationalpark haben wir als Tourenregion mit schnellen, flüssigen Trails und weniger technischen Basteleien kennengelernt. Unser niedrigster Dreitausender mit seinen steilen Schieferplatten und vielen engen Spitzkehren war die Ausnahme. Ansonsten blies und der Fahrtwind angenehm ins Gesicht.

Als Unterkunft können wir die Git “Les Astragales”  in Ville Vieille empfehlen!

2 Gedanken zu “Hautes-Alpes

  1. Hi friends.
    I´m writing you from Bilbao in the Bask Country.
    Looking at your website, pictures look awesome. We usually travel to French Alps on summertime to ride some nice routes, but can´t imagine where were those pictures taken. Could you tell me please some information. Do you have any tracks or maps with the routes you rode?
    Thank you very much for your time and attention.
    Kind regards.
    Ander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.